DIE ALTONAER DEKLARATION

… entsteht in einem demokratischen Prozess, an dem Menschen aus dem gesamten Bezirk beteiligt sind. Sie fußt auf den Artikeln
1 und 3 des Grundgesetzes, entwickelt sich vor allem aber auch aus einem Prozess mit Diskussionsrunden, zahlreichen Dialogen

und dieser Umfrage. Die »Altonaer Deklaration« soll ein Muster dafür sein, wie wir in Altona, in Hamburg, überall auf der Welt miteinander leben wollen, ganz gleich, welche Lebenserfahrung und Identität wir haben – wir sind alle gleich, alle Menschen.

Zur Idee
Altona blickt auf eine lange Geschichte zurück – eine Geschichte der Einwanderung, die schon immer vom Zusammenleben in Offenheit und Toleranz geprägt war. Es ist wichtig, Maßnahmen zum Abbau von Diskriminierung, gegen alle Tendenzen der Radikalisierung, und für eine lebenswerte Demokratie zu leben.

 

Wie wollen wir solidarisch miteinander leben? Welches Engagement braucht es dafür? Wir alle sind jetzt in der Verantwortung, uns gegen gruppenbezogene Feindlichkeit, gegen die Spaltung der Gesellschaft und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, für die Stärkung unserer Demokratie einzusetzen!

 

Die »Altonaer Deklaration« soll zu einem konstruktiven Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft beitragen. Respekt und die Bereitschaft zur Verständigung sind dafür erste gute Grundlagen – in Altona, in Hamburg, überall auf der Welt.

 


 

Hintergrund: Die »Altonaer Deklaration« entsteht in einem offenen und demokratischen Prozess aus dem Bezirksamt Altona. Nach Ablauf der Umfrage Ende September werden die Ergebnisse auf der Homepage und dieser Domain präsentiert.

… entsteht in einem demokratischen Prozess, an dem Menschen aus dem gesamten Bezirk beteiligt sind. Sie fußt auf den Artikeln 1 und 3 des Grundgesetzes, entwickelt sich vor allem aber auch aus einem Prozess mit Diskussionsrunden, zahlreichen Dialogen und dieser Umfrage.

Die »Altonaer Deklaration« soll ein Muster dafür sein, wie wir in Altona, in Hamburg, überall auf der Welt miteinander leben wollen, ganz gleich, welche Lebenserfahrung und Identität wir haben – wir sind alle gleich, alle Menschen.

Zur Idee

Altona blickt auf eine lange Geschichte zurück – eine Geschichte der Einwanderung, die schon immer vom Zusammenleben in Offenheit und Toleranz geprägt war. Es ist wichtig, Maßnahmen zum Abbau von Diskriminierung, gegen alle Tendenzen der Radikalisierung, und für eine lebenswerte Demokratie zu leben.

 

Wie wollen wir solidarisch miteinander leben? Welches Engagement braucht es dafür? Wir alle sind jetzt in der Verantwortung, uns gegen gruppenbezogene Feindlichkeit, gegen die Spaltung der Gesellschaft und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, für die Stärkung unserer Demokratie einzusetzen!

 

Die »Altonaer Deklaration« soll zu einem konstruktiven Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft beitragen. Respekt und die Bereitschaft zur Verständigung sind dafür erste gute Grundlagen – in Altona, in Hamburg, überall auf der Welt.

 


 

Hintergrund: Die »Altonaer Deklaration« entsteht in einem offenen und demokratischen Prozess aus dem Bezirksamt Altona. Nach Ablauf der Umfrage Ende September werden die Ergebnisse auf der Homepage und dieser Domain präsentiert.

DIE UMFRAGE

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von lamapoll.de zu laden.

Inhalt laden

DIE UMFRAGE

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von lamapoll.de zu laden.

Inhalt laden